Startseite   Kindergartenbeginn   Kindergarten ABC  
  KostenAnmeldung/Ärztliches AttestKindergarten ABC
KG Moosbach
Kindergartenbeginn
Öffnungszeiten
Leitbild
Konzept
Elternbriefe
Elternsprechstunde
Termine
Mittagessen
Unsere Gruppe
Feste und Feiern
Unser Team
Kontakt
Suchen

                                                  Kindergarten A B C

 

Liebe Eltern!

Dieses „Kindergarten-ABC“ soll für Sie und Ihre Familie eine übersichtliche Informationssammlung sein, damit Sie sich gut eingewöhnen und wohlfühlen können.

A

Aller Anfang ist schwer:

Kurze Zeit ohne Eltern auszukommen, kann schon vor dem Kindergarteneintritt geübt werden. Gelegentliche Trennung ermöglicht es dem Kind Sicherheit darüber zu gewinnen, dass es die Eltern nicht im Stich lassen. Dies wirkt sich nur dann positiv aus, wenn die Eltern immer zur vereinbarten Zeit wieder da sind.

Lassen Sie Ihr Kind in den ersten Tagen nicht länger als zwei Stunden (wenn Ihr Kind Eingewöhnungsprobleme hat) in der neuen Umgebung.

Schicken Sie Ihr Kind regelmäßig und holen Sie es pünktlich ab.

 

Adresse:

Sollte sich Ihre Anschrift oder Ihre Telefonnummer ändern, teilen Sie uns dies bitte mit.

 

Arztbestätigung:

Das Gesetz schreibt vor, dass wir jedes Jahr eine Bestätigung über die gesundheitliche Eignung Ihres Kindes für den Kindergartenbesuch einholen müssen.

 

Aufsichtspflicht:

Bitte achten Sie immer darauf, dass Ihr Kind persönlich von der Kindergartenpädagogin oder der Betreuerin begrüßt und verabschiedet wird. So ist sichergestellt, dass Ihr Kind als anwesend registriert ist.

 

B

 

Basteln:

Weniger ist oft mehr. Sie kennen Ihr Kind selbst am besten und wissen, was es seinem Entwicklungsstand nach selbst fertigen kann. Wir bemühen uns die Kinder zu motivieren und greifen möglichst wenig in ihre Werkarbeiten ein. Bedenken Sie: Die Werkstücke sollen von den Kindern und nicht von den Erwachsenen sein.

 

 

Bestätigungen:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir einige Bestätigungen von Ihnen in schriftlicher Form einholen müssen (Fotos veröffentlichen,…)

 

 

 

D

 

Danke:

Im Voraus für eine gute Zusammenarbeit und für das Vertrauen, das Sie uns durch die Anmeldung Ihres Kindes entgegen bringen.

 

E

 

Eigentumslade:

Jedes Kind hat im Kindergarten eine eigene Lade mit seinem Zeichen. Darin kann es persönliche Dinge und Zeichnungen aufbewahren.

 

Einladen:

Möchten wir alle Eltern zur Mithilfe und Zusammenarbeit.

Im Interesse des Kindes ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Kindergarten erstrebenswert.

 

F

 

Fotograf:

Im Laufe des Jahres kommt ein Fotograf, der Einzel- und Gruppenfotos anfertigt. Es besteht kein Kaufzwang. Für den Geburtstagskalender brauchen wir schon in den ersten Wochen ein Foto von Ihrem Kind.

 

G

 

Geburtstag:

Dieser wird bei uns im Kindergarten normalerweise am Tag des Geburtsages gefeiert.

Wir bitten die Mutti des Kindes um eine Jause für die Gruppe.

 

Gummistiefel:

Sie können gerne ein Paar Gummistiefel bei uns im Kindergarten deponieren – so ist ihr Kind bei jedem Wetter gut gerüstet. Bitte mit Namen versehen.

 

H

 

Hausschuhe:

Die Hausschuhe der Kinder mit Namen versehen.

 

 

 

 

 

 

 

I

 

Infektionskrankheit:

Bitte sofortige Meldung an die Kindergartenleitung.

Bringen Sie uns nach solcher Krankheit einen Infektionsfreiheitsschein vom Arzt, sonst müssen wir Ihr Kind wieder nach Hause schicken.

 

J

 

Jause:

Geben Sie Ihrem Kinde eine einfache und gesunde Jause mit (Vollkornbrot, Joghurt, Gemüse,…). Da wir großen Wert auf gesunde Jause legen, bitten wir Sie, Ihrem Kind KEINE Süßigkeiten mitzugeben. (Milchschnitte, Nutellabrot…)

Immer am Freitag findet die gesunde Jause statt. Wir bereiten gemeinsam etwas vor und die Kinder bezahlen 70 Cent.

 

K

 

Kleidung:

Die Kleidung sollte bequem, praktisch und strapazierfähig sein. Kleidungsstücke sollten leicht zum An- und Ausziehen sein, damit das Kind selbstständig sein kann.

Wir bitten Sie, Ihr Kind dem Wetter entsprechend anzuziehen. Allzu schöne Kleidung hindert Ihr Kind beim Spiel!

 

Krankheit:

Wird ihr Kind krank, dann bitten wir Sie um eine Benachrichtigung via Anruf.

 

L

 

Läuse:

Informieren Sie uns über Läuse umgehend und setzen Sie entsprechende Maßnahmen. Lassen Sie Ihr Kind einige Zeit zu Hause und bringen Sie uns danach eine Bestätigung vom Arzt, welche uns die Lausfreiheit bestätigt, sonst müssen wir Ihr Kind wieder mit nach Hause schicken.

 

Logopädin:

Einmal im Jahr kommt die Logopädin ins Haus und untersucht alle Kinder ab vier Jahren auf Sprachauffälligkeiten.

 

M

 

Matschhose:

Sie können gerne eine Matschhose bei uns im Kindergarten deponieren – so ist ihr Kind bei jedem Wetter gut gerüstet. Vor allem an den Waldtagen sind Matschhosen sehr ratsam.

 

 

 

Mittagessen:

DI+MI+Do: von 12 Uhr – 12.30 Uhr

Pro Tag 2,50 €

Das Essen muss bis 9 Uhr bestellt werden, bitte Bescheid geben falls Ihr Kind nicht kommt.

Ansonsten bitte in die Liste am Aushang eintragen!

 

N

 

Namen:

Bitte versehen Sie alle persönlichen Dinge mit dem Namen des Kindes (Gummistiefel, Hausschuhe, Turnsachen,…)

 

Notfall:

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Telefonnummer (Arbeitsstelle, Privatnummer, Handynummer) immer aktuell ist, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

 

O

Obst:

Wenn sie einen Obst- oder Gemüseüberschuss haben nehmen wir gerne etwas für unsere Gesunde Jause entgegen.

 

Öffnungszeiten:

Mo/Fr: 7.15-12.30 Uhr

Di/Mi/Do: 7.15-15.30 Uhr

 

Bis spätestens 8.45 Uhr sollen die Kinder in den Kindergarten gebracht und zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr am Nachmittag zwischen 15 Uhr und 15:30 Uhr abgeholt werden.

 

P

 

Post:

Elternbriefe und wichtige Informationen bringt das Kind in der Postmappe nach Hause.

Die Postmappe bitte nach ca. 1-2 Wochen wieder mit in den Kindergarten nehmen.

 

R

Reservegewand:

Gerade für die jüngeren Kinder kann man gerne ein Reservegewand im Kindergarten lassen.

 

Rufnummer:

Unter folgender Telefonnummer ist der Kindergarten zu erreichen:

 Gruppe 1 Verena: 07724/2857-3

Gruppe 2 Anna: 0680/ 3178043

 

 

Ruhezeit:

Mittagsruhe für Ganztageskinder ist von 12.30 Uhr – 13.00 Uhr.

Während der Ruhezeit nur in dringenden Fällen stören.

 

S

 

Sprechstunde:

Für Gespräche bitte ich Sie sich in die ausgehängte Liste an der Anschlagtafel einzutragen. Einmal im Jahr sollte ein Informationsgespräch geführt werden.

 

Start:

Das Kindergartenjahr beginnt am ersten Montag im September. Wir haben eine gestaffelte Eingewöhnungswoche.

 

Schnuppertage:

Für Kindergartenneulinge bieten wir einen Schnuppertag an.

 

Servietten:

Bitte geben Sie im September eine große Packung Servietten mit in den Kindergarten.

Diese werden für Feiern und Geburtstage verwendet.

 

T

 

Taschentücher:

Bitte geben Sie im September eine große Packung Taschentücher mit in den Kindergarten. Im Kindergarten haben wir ein Körbchen, wo sich jedes Kind ein Taschentuch nehmen kann, wenn es eines braucht.

 

Turnen:

Bei unserem Gruppenraum ist auch ein kleiner Bewegungsraum angeschlossen, den wir für Turnstunden und den Bewegungsausgleich verwenden.

 

Turnsackerl:

Jedes Kind hat sein eigenes Turnsackerl mit Turnbekleidung und Gymnastikpatschen. Zum Waschen geben wir es in regelmäßigen Abständen mit nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U

 

Unkostenbeitrag:

Wir sammeln einen Unkostenbeitrag ein, der für Geschenke, Bastelsachen,… verwendet wird. Die Höhe des Betrages wird im September bekannt gegeben.

 

V

Vorfreude:

Bereiten Sie Ihr Kind in Gesprächen mit viel Freude und Einfühlungsvermögen auf den Kindergartenbesuch vor.

 Das Kind sollte nie das Gefühl haben, aus irgendeinem Grund in den Kindergarten abgeschoben zu werden.

 

Vornamen:

Bitte sprechen Sie das Personal mit dem Vornamen an.

 

 

W

 

Wetter:

Wenn es das Wetter erlaubt, werden wir uns viel im Garten aufhalten oder Spaziergänge machen. Bitte auf geeignete Kleidung achten!

(Mütze, Schal, Handschuhe, Schneehose, feste Schuhe,…)

 

Waldtag:

Dieser findet immer am Donnerstag statt. Bei Regenwetter fällt der Waldtag aus. Für den Waldtag benötigt jedes Kind eine wasserfeste Sitzunterlage, praktische Jause (kein Jpghurt!) und eine Flasche mit Wasser, Saft oder Tee.

Bitte darauf achten, dass ihr Kind an diesen Tagen immer dem Wetter entsprechend gekleidet ist (Gatschhose oder Schneehose, Haube, Schal, 2 Paar Handschuhe, festes Schuhwerk im Sommer wie im Winter).

 

Wichtig:

Personen unter 18 Jahren dürfen die Kindergartenkinder nicht vom Kindergarten abholen.

Damit die Kindergartenpädagogin weiß, welches Kind bereits im Kindergarten ist, begleiten Sie Ihr Kind bis zur Gruppenraumtür und übergeben es dort der gruppenführenden Kindergartenpädagogin. Erst damit beginnt die gesetzliche Aufsichtspflicht.

 

Z

Zahngesundheitserzieherin:

Besser bekannt unter dem Namen „Zahnputztante“. Sie besucht uns zwei Mal im Jahr und klärt die Kinder über gesunde Ernährung und deren Zusammenhang mit gesunden Zähnen auf, zeigt aber auch wie man richtig Zähne putzt.

 

 

Zeit-Zuwendung-Zärtlichkeit:

Um Ihrem Kind die Eingewöhnungsphase zu erleichtern, wenden Sie diese drei „Z´s“ an.

 

 

Zusammenfassend brauchen wir:

·         1 große Packung Taschentücher (z.B. eine Taschentücher-Box)

·         1 große Packung Servietten (Mittagskinder 2 Packungen)

·         Turnsackerl mit Turnbekleidung

·         Hausschuhe

·         Schmutzhose bzw. Schneehose

·         Gummistiefel

·         Bei Bedarf: Reservegewand

·         Foto für den Geburtstagskalender

·         Unterlage für den Waldtag

Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich das Kindergartenteam!